roma-0804_-102.jpgDie Stadt unter der Stadt

Es gibt in Rom nicht nur die moderne Stadt mit zahllosen barocken und mittelalterlichen Kirchen und Adelspalästen. Unter der heutigen Millionenstadt liegt eine zweite, die antike Millionenstadt. Nur an wenigen Stellen wie beim Forum Romanum tritt diese zutage.
Ein großer Teil der Ausgrabungen ist normalerweise nicht zugänglich. So sind zum Beispiel von über 60 bekannten Katakomben nur fünf öffentlich zu besichtigen. Aber auch Tempel, Wohnhäuser und frühmittelalterliche Kirchen sind über die ganze Stadt verteilt ausgegraben worden. In Zusammenarbeit mit der Archäologengruppe Roma Sotterranea kann ich für einige dieser sonst nicht zugänglichen Objekte eine deutschsprachige Führung anbieten.

– Ausgrabungen Vicus Caprarius, Mietshäusern aus der Zeit von Kaiser Nero (nach 64 n. Chr.)
– Ausgrabungen unter Santa Cecilia, 1. Jhd. v. Chr. – 3. Jhd. n. Chr.
– Ausgrabungen unter San Lorenzo in Lucina, 2. – 5. Jhd. n. Chr.
– Ausgrabungen unter San Nicola in Carcere, Tempel, 3. – 2. Jhd. v. Chr.San Nicola in Carcere 003
– Ausgrabungen unter San Martino ai Monti, 2. – 5. Jhd. n. Chr.
Grab der Scipionen, Familiengrab an der Via Appia, 3. – 2. Jhd. v. Chr
– Grabkammer der Cestius-Pyramide, 18 – 12 v. Chr. (zur Zeit wegen Restaurierung geschlossen)
Jüdische Katakombe in der Vigna Randanini, 2. – 4. Jhd. n. Chr.

Columbarium des Pomponius Hylas, Familiengrab, 1. Jhd. n. Chr.
Mithräum des Circus Maximus, 2. – 3. Jhd. n. Chr.
Stadion des Domitian (Piazza Navona) aus der Zeit von Kaiser Domitian (81 – 96 n. Chr.).

Bei einer Führung ist es möglich 1 bis 3 Objekte zu besuchen, die in der Nähe zueinanderliegen,
oder die Besichtigung eines Objekts in eine andere Stadtfühung einzubauen

Vicus Caprarius, Blick ins antike TreppenhausDa die Ausgrabungen unterschiedliche Besitzverhältnisse haben, sind sie nicht jederzeit  zugänglich. Der Preis für eine Besichtigung hängt vom Zeitpunkt, dem Aufwand und möglichen Gebühren ab und muss deshalb von Fall zu Fall berechnet werden. Lassen Sie sich ein Angebot machen.
Haben Sie Fragen zu anderen Ausgrabungen? Schicken Sie mir gerne ein E-Mail. Ich versuche Ihnen schnellst möglich Auskunft zu geben oder auch falls möglich eine Besichtigung zu organisieren.
Bitte informieren Sie sich:
info@stadtbesichtigungen.de
oder Telefon: +39 – 346 – 8533377

roma-0804_-105.jpg

1 Kommentar zu „Stadt unter der Stadt“

  • C. Böhm:

    Hallo,

    ihre Seite finde ich total toll. Endlich habe ich eine deutschsprachige Seite zu Roma Sotteranea gefunden. Wir sind ab 25.03- bis 30.03 in Rom . Für den 27.03 oder 29.03 kriegen wir keine Führung mehr hin oder ??

    LG
    C. Böhm

Kommentieren

*

Seiten